Obertauern

Wunderbar wanderbar – Obertauern im Sommer

Eigentlich ist Obertauern ja als schneesicherer „Hotspot für Wintersportler“ bekannt. Mit seinen mehr als 100 Pistenkilometern, modernsten Liftanlagen und zahlreichen Skihütten bietet das österreichische Skiparadies jährlich tausenden Ski- und Snowboardfahrern perfekten Winterurlaub.  Aber Obertauern kann noch mehr – im Sommer präsentiert es sich als Dorado für Naturliebhaber, das mit wunderbaren Wanderwegen, urigen Hütten und kristallklaren Seen imponiert.

Unglaubliche 100 Kilometer Wanderwege, auf denen wirklich jeder „seine“ Route finden kann, warten in und um die Region Obertauern darauf, entdeckt zu werden. Ob sportlicher Alpinist oder gemütlicher Genusswanderer – hier findet jeder die passende Tour für sich.  Nicht einmal selbst erklärte Stubenhocker müssen auf ihr Bergerlebnis verzichten: Grünwaldkopfbahn und Hochalmbahn sind auch im Sommer in Betrieb und bieten einen mühelosen Aufstieg in atemberaubende Höhen. An der Grünwaldkopf-Bergstation angekommen, sollte man sich ein paar Minuten Zeit nehmen und den herrlichen Ausblick auf die imposante Bergwelt Obertauerns gönnen. Sattes Grün rundherum beruhigt selbst stressgeplagte Augen, der direkte Blick auf die Hochalm, die auch im Sommer geöffnet hat, weckt Lust auf traumhaften Kaiserschmarrn und kühle Getränke. In nur wenigen Gehminuten erreicht man Hochalm und Hochalmbahn und wird vor die Qual der Wahl gestellt: Zuerst auf ein feines Gläschen in die Hochalm einkehren oder direkt mit der Hochalmbahn hinauf und in das erfrischende Bergwasser des Krummschnabelsees springen.

Obertauern im Sommer, Blick auf Obertauern, Plattenkar und Edelweißalm
Bei einer Wanderung in Obertauern kann es schon auch zur Begegnung der „etwas anderen Art“ kommen und man erlebt „Natur pur“!

So cool ist der Sommer in Obertauern

Apropos „erfrischend“: In Obertauern lässt es sich sogar in einem sogenannten Jahrhundertsommer hervorragend aushalten. Denn selbst wenn auch hier, auf 1800 Meter Seehöhe, die Temperaturen ab und an sogar auf 26 Grad klettern, die klare Bergluft, ein leichter Wind, der idyllische Krummschnabelsee inmitten der Berge und gemütliche Almhütten, die zum „Einkehrschwung“ laden, sorgen dafür, dass einem die Hitze nicht zu Kopf steigt. „Wanderlust statt Hitzefrust“ lautet die Devise für unbeschwertes Urlaubsvergnügen.

Blick auf das Seekar und das Hotel Das Seekarhaus im Sommer
Blick auf das Familienhotel Das Seekarhaus sowie auf die Baustellen der neuen Berg- und Talstation der neuen Seekarspitzbahn, die mit Saisonbeginn 2017/18 in Obertauern in Betrieb ist.

Information zu den Öffnungszeiten der Lifte im Bergsommer in Obertauern erhält man via Bergbahnen Obertauern.

Hinterlasse doch einen Kommentar – würde mich sehr freuen!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.