Obertauern Obertauern – einfach köstlich: Die besten Rezepte

Weißer Spargel mit Sauce Hollandaise

Frühjahrszeit ist Spargelzeit! Zwei-Haubenkoch Harald Rindler vom Fünf-Sterne-Familienhotel Das Seekarhaus in Obertauern verrät sein Rezept für „weißen Spargel mit Sauce Hollandaise“.

Hotel Das Seekarhaus-Küchenchef Harald Rindler ist bekannt für seine kreative Küche [nachzulesen unter anderem hier am Blogazin via “Das Hotel Das Seekarhaus in Obertauern – einfach köstlich“]. Neben internationalen Spezialitäten bezaubert er die Hotel Das Seekarhaus-Gäste auch immer wieder mit „heimischen Klassikern“. Kein Wunder, dass das Wellness- und Familienhotel Das Seekarhaus zu den beliebtesten Gourmettreffs der Alpen zählt.

Für den feinen „Frühlingszauber“ zu Hause verrät Rindler sein Rezept für „weißen Spargel mit Sauce Hollandaise“.

Frühlingszauber: Rezept Weißer Spargel mit Sauce Hollandaise

Das braucht man für vier Portionen:

  • 2 Bund Spargel weiß
  • 1/8 Liter Grüner Veltliner
  • 250 g Butter 
  • 1 Zitrone
  • 2 Eigelb
  • 1 Schalotten-Zwiebel 
  • 2 Lorbeerblätter
  • 10 Pfefferkörner schwarz
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Zucker

So gelingt weißer Spargel mit Sauce Hollandaise:

Den Spargel schälen und zwei Zentimeter vom Spargelende abschneiden. Abschnitte und Schalen mit einem Lorbeerblatt, sechs Pfefferkörner und einer halben Zitrone mit Wasser aufkochen. Salz, Muskat, Zucker und einen Schuss Weißwein dazugeben. Köcheln lassen.

Den Fond abseihen und bereitstellen.

Butter erhitzen und klären (durch ein Sieb mit Crepepapier abseihen).

Die restlichen Aromaten mit der geschnittenen Schalotte, Weißwein und 1/16 Liter Fond zehn Minuten köcheln lassen. Danach abseihen und reduzieren – es sollten ca. 3 Esslöffel Flüssigkeit entstehen.

Diese Reduktion wird nun mit zwei Eigelb und einem Esslöffel des bereitgestellten Spargelfonds über Wasserdampf aufgeschlagen und die temperierte, geklärte Butter eingerührt, bis eine samtige Buttersauce zustande kommt. Diese würzen.

Den Spargelfond aufkochen und darin den geschälten Spargel bissfest garen.

Den Spargel mit der restlichen, geklärten Butter und der Sauce Hollandaise anrichten und mit Salz- oder Petersilienkartoffeln servieren.

Spargelzeit

Während der Beginn der Spargelzeit sehr wetterabhängig ist, ist das Ende der Spargelzeit mit dem „Spargelsilvester“ klar festgelegt.

Die Spargelzeit beginnt zwischen Mitte und Ende April und endet traditonell am 24. Juni, dem „Spargelsilvester“.

Beginn der Spargelzeit

Die Spargelsaison beginnt – abhängig von der Temperatur – in der Regel zwischen Mitte und Ende April.

Ende der Spargelzeit – „Spargelsilvester“

Das Ende der Spargelernte ist traditionell mit dem Johannistag, dem 24. Juni, festgelegt. Dieser Tag ist auch als „Spargelsilvester“ bekannt.

Grund dafür ist, dass die mehrjährigen Spargelpflanzen genügend Zeit brauchen, um sich vor dem ersten Frost zu regenerieren. Würde man nach dem 24. Juni noch Spargel stechen, hätte dies Einbußen bei der nächstjährigen Spargelernte zur Folge. Es heißt, Spargelpflanzen brauchen rund 100 Tage frostfreie Zeit, um neue Sprossen bilden zu können.

Die Saison für weißen und grünen Spargel unterscheidet sich übrigens lediglich minimal: Grünspargel ist oft schon früher zu bekommen.

Das Fünf-Sterne-Familienhotel Das Seekarhaus in Obertauern

Das direkt an der Piste gelegene Fünf-Sterne-Wellness- und Familienhotel Das Seekarhaus in Obertauern.
Das direkt an der Piste gelegene Fünf-Sterne-Wellness- und Familienhotel Das Seekarhaus in Obertauern.
Beiträge zu Obertauern findet man hier am Blogazin unter der Kategorie „Obertauern„.

Idyllisch und ruhig inmitten der herrlichen Bergwelt von Obertauern gelegen, präsentiert sich das inhabergeführte 5-Sterne-Hotel Das Seekarhaus als wahre Wohlfühloase für Wintersportbegeisterte, Gourmets, anspruchsvolle Individualisten und die ganze Familie. Drei moderne Sesselbahnen sind vom Haus aus mit nur einem Schwung erreichbar, eine Langlaufloipe und ein Wanderweg führen direkt am Hotel vorbei.

Wellnessanhänger entspannen im hauseigenen Spa-Bereich, der auf 1300 Quadratmetern unter anderem einen Beautysalon, Massageraum, Schwimmbad mit separatem Kinderbereich, Sauna und Fitnessraum bietet.

Gourmets lassen sich sowohl auf der Sonnenterrasse als auch in den gemütlichen Gaststuben von der mit zwei Gault-Millau-Hauben sowie Falstaff-Gabeln ausgezeichneten Küche verwöhnen.

Nähere Informationen zum Hotel Das Seekarhaus

Weitere Informationen zum Fünf-Sterne-Hotel Das Seekarhaus in Obertauern findet man gerne via seekarhaus.at.

Hier am Blogazin gibt es zum Beispiel via „Hotel Das Seekarhaus – märchenhaftes Wintervergnügen in Obertauern“ Hintergrundinformationen zum beliebten Skihotel.

Köstlichkeiten aus Obertauern

Weitere Rezepte aus Obertauern, wie etwa die beliebten „Salzburger Nockerl nach Hotel das Seekarhaus-Art“ gibt es unter „Obertauern – einfach köstlich

10 Kommentare

  1. Wir haben erst letzten Sonntag Spargel zubereitet. Dabei gibt es aber immer eine Extra „Wurst“ für mich. Ich mag leider gar keine Sauce Hollandaise und esse den Spargel daher am Liebsten nur mit Butter.
    Vielen Dank für die spannenden Informationen rund um das Gemüse. Da war einiges bei, dass ich noch nicht wusste.

    Liebe Grüße,
    Mo

  2. Ich bin ein großer Spargel Fan und liebe weißen Spargel. Allerdings nicht mit Sauce Hollandaise .. die mag ich gar nicht. Du hast mir mit deinem Beitrag übrigens Lust gemacht wieder einen zu machen. Danke auch für die vielen Infos rund um den Spargel :-).

    Liebe Grüße
    Verena

  3. Leider reagiere ich auf Spargel allergisch, das macht mich immer dann traurig, wenn ich so tolle Rezepte sehe. Das Rezept werde ich an meine Schwiegermutter weiterleiten, sie wird begeistert sein.
    Alles Liebe
    Annette

  4. Hallo! Ich liebe es, wenn Menschen nicht alles aus der Packung oder Dose einfach mit Wasser mischen und fertig! Danke für den Soßentipp! Das ist prima ! Und Butter, Zitrone, Eigelb, Zwiebel, Lorbeerblätter und Pfeffer haben wir alle zu Hause! Merci! Ein schönes Wochenende! LG, Sirit

  5. Ich esse total gerne Spargel mit Sauce Hollandaise, schade, dass es bald keinen Spargel mehr gibt. Die Soße hab ich noch nie selbst gemacht. Dein Rezept werde ich aber definitiv teste. Vielen Dank dafür!

  6. Huhu,

    oh, das klingt wirklich sehr lecker! Ich habe noch nie Spargel zubereitet oder gegessen… aber nun habe ich richtig Lust das mal zu probieren. 🙂

    Danke für das Rezept!

    Lg
    Steffi

Hinterlasse doch einen Kommentar – ich würde mich sehr freuen!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: