Allgemein Obertauern

Obertauern ist Headsponsor von Christopher Neumayer

Die Freude war auf beiden Seiten groß, als zu Beginn der Wintersaison 2017/18 fest stand, dass  Obertauern offizieller Headsponsor von ÖSV-Skifahrer Christopher Neumayer wird.

„Ich habe mich riesig über die Kooperation mit Obertauern gefreut“, strahlt Skiathlet Christopher Neumayer, als er von seinem neuen Sponsor erzählt und ergänzt: „Sponsoren sind selbstredend eine wichtige Sache, aber mit Obertauern verbindet mich zudem sehr viel“. Als gebürtiger Radstädter gehörte der Skiort von jeher zu seinen bevorzugten Trainingsgebieten. „Wir sind nicht nur sehr oft privat, sondern auch immer wieder mit dem Skiclub zum Skifahren nach Obertauern gefahren“, erzählt Neumayer, und fährt fort: „Obertauern gehörte sozusagen von Beginn an zu meiner Skikarriere dazu“. Vor allem zu Saisonbeginn oder im Frühjahr nutzt der Skiclub Radstadt gerne den lediglich 20 Kilometer entfernten und durch seine Höhenlage schneesicheren Wintersportort für das Skiclubtraining.

Obertauern ist Headsponsor von Christopher Neumayer
Christopher Neumayer freut sich über seinen neuen Headsponsor Obertauern.
Foto: Liftgemeinschaft Obertauern

No risk, no fun!

„No risk, no fun!“ war und ist die Devise von Neumayer. Kein Wunder, dass seine bevorzugten Disziplinen Abfahrt, Super-G und Riesentorlauf sind. Bereits als Kind „räumte“ er gemeinsam mit seinem um nur ein Jahr älteren Bruder, dem Golfprofessional Bernard Neumayer, im Skirennlauf „alles ab“. Seit 2015 ist er nicht nur im Europacup, sondern auch im Weltcup im Einsatz. 2017 gewann er die internationalen Schweizer Staatsmeisterschaften in der Abfahrt vor Weltmeister Beat Feuz in Davos und holte den 3. Platz bei den Staatsmeisterschaften im Super-G in Saalbach.

Seinen jetzigen Erfolg hat er nicht zuletzt dem bayerischen Physiotherapeuten Marcus Hirschbiel zu verdanken. Er war es, der Neumayer im Sommer 2017 nach monatelangen Schmerzen aufgrund einer unerkannten Spondylolisthesis – umgangssprachlich auch Gleitwirbel genannt – wieder zurück auf die Erfolgspiste brachte. Davor machten starke Nackenschmerzen Neumayer das Skifahren beinahe unmöglich. „Längere Distanzen, wie in der Abfahrt oder dem Super-G, waren für mich kaum zu bewältigen. Das ging sogar so weit, dass ich nach einer gewissen Zeit meinen Kopf nicht mehr halten konnte“, schildert Neumayer. Monatelange Therapien und ein wahrer Ärztemarathon blieben erfolglos, nur durch Zufall und mit Hilfe eines Freundes kam er am Ende zu Hirschbiel, dessen Therapie half.

Sein Weltcupdebüt in der Abfahrt sollte Neumayer 2018 „nicht irgendwo“ geben. „Die Feuertaufe hätte ich eigentlich auf der Streif gefeiert“, lacht Neumayer. Im Training noch zweitbester Österreicher auf Platz 8, wurde aus dem Start bei der berühmt-berüchtigten Kitzbühel-Abfahrt aber nach zu großen Schmerzen in Folge seines Sturzes beim Super-G am Vortag dann aber doch nichts. Erst im darauffolgenden Rennen, bei der Abfahrt in Garmisch Partenkirchen, war es schließlich so weit.

Ski-Rennläufer Christopher Neumayer
Ski-Athlet Christopher Neumayer.
Foto: Privat

Auch die Familie ist vom Sport geprägt

Privatleben bleibt dem sympathischen Skifahrer naturgemäß kaum. Die wenige Freizeit verbringt er vor allem gemeinsam mit seinem Bruder oder seiner langjährigen Freundin, der Langläuferin und Biathletin Fabienne Hartweger. Mit Bruder Bernard ist er auch oft gemeinsam in Obertauern. Denn der Golfprofessional ist Lebensgefährte von Ex-Snowboarderin Heidi Krings. Sie führt gemeinsam mit ihren Schwestern Alexandra und Isabella eines der führenden Hotels Obertauerns, das Hotel Das Seekarhaus.

„Ich bin halt wirklich eng mit Obertauern verbunden. Und ich glaube, Sponsoren merken auch, wenn es, wie bei mir, nicht nur um den wirtschaftlichen, sondern auch um den ideellen Aspekt bei einer Sponsorenpartnerschaft geht“, erläutert Neumayer.

 

Steckbrief Christopher Neumayer

Geboren am: 29. April 1992 in Radstadt

Wohnort: Radstadt

Familienstand: Ledig, Freundin Langläuferin und Biathletin Fabienne Hartweger

Ski: Salomon

Verein: Skiclub Sparkasse Radstadt

Hobbys: Golf, Trial, Rennrad, Tennis

ein Kommentar

Hinterlasse doch einen Kommentar – würde mich sehr freuen!